Artikel mit ‘tipps’ getagged

2010-07-26 | Layout der Fensterbuttons ändern in Ubuntu 10.4 Lucid Lynx

Lucid Lynx legt die Fensterbuttons(minimieren, maximieren, schließen) ungefragt an die linke Ecke. Es ist vielleicht sogar wissenschaftlich bewiesen, dass diese Linkshänderkonfiguration irgendwie sinnvoller ist, aber wer es von allen Systemen seit 20 Jahren anders gewohnt ist, wird es nicht mögen. Genau wie ich. Deswegen hier die Anleitung, wie sich das alte verhalten wieder herstellen lässt.

GNOME-Konfigurationseditor (gconf-editor) starten, den Schlüssel apps > metacity > general > button_layout suchen und von
maximize,minimize,close: in menu:maximize,minimize,close ändern.

2010-05-24 | OpenOffice-Tipp

Wer möchte, dass bei längeren Tabellen die Tabellenüberschrift auf jeder Druckseite mitgedruckt wird, wählt unter Format -> Druckbereiche -> Bearbeiten einen Druckbereich für Wiederholungszeilen aus. Soweit so einfach, so bekannt. Der Ausdruck $1:$8 steht dabei für die Zeilen 1 bis 8.

Wer dabei allerdings die Fehlermeldung „ungültiger Tabellenbezug“ erhält, geht ins Menü Extras -> Optionen -> OpenOffice.org Calc -> Formula und wählt als Formel-Syntax „Calc A1“ aus, auch wenn diese schon ausgewählt ist. Nach einem OK kann man die Wiederholungszeilen korrekt angeben und die Beschwerden hören auf.

2008-06-08 | mit dem Eee auf Du und Du

Hallo liebe Gemeinde,

ich hab ihn nun also in den Händen, meinen EeePc und ich will euch mal einen Rapport erstatten.

Ja, ich weiß, Reviews gab’s schon viele und so unendlich neu ist dieses Gimmick hier ja nicht.

Der EasyMode war mir nicht so recht ausreichend, obwohl man sagen muss, dass so mancher Benutzer gut damit klarkommen könnte – wäre er nicht so unaufgeräumt.

Ich habe mich für eeeXubuntu entschieden und bin damit ganz gut dran. Es funktioniert ganz gut. Man muss natürlich ein bischen Hand anlegen, damit man mit den eingeschränkten Mitteln des Eee zurechtkommt. Die Darstellung mancher progrmme muss angepasst werden. Thunderbird musste die Mailvorschau weglassen, auf kleine Icons umgestellt werden und den Text darunter verheimlichen. Aber dannn kann man sehr gut damit arbeiten. Es fühlt sich fast wie der kleine Bruder an – Thunderbirdy :)

Internet browsen – vielen halten das ja für die uneingeschränkte Domäne von Firefox. Leute, ich habe eine Nachrcht für euch: auf dem Eee ist Opera der beste Browser der Welt. (Nicht, dass ich nicht schon vorher von dessen Qualitäten überzeugt gewesen wäre..) In Optionen „auf Seitenbreite anpassen“ aktiviert und das WWW ist dein Freund. Auch auf großen Seiten ist horizontales Scrollen kein Thema und die Anzeige ist trotzdem ziemlich originalgetreu.

Ansonsten muss man sich auf dem Eee daran gewöhnen, bei vielen Programmen die F11- Taste zu benutzen, Fenster zu maximieren und Optionen nutzen, die Fenster zusammenfassen.

Und jetzt die schlechten Nachrichten: die Tastatur ist grauenhaft klein, man muss gebremst und konzentriert tippen.