Artikel mit ‘Spam’ getagged

2011-07-12 | Wartungsarbeiten und Spamschutz

So. So sag‘ ich immer, wenn ich nicht weiß, wie ich anfangen soll.

Weil das Autoupdate von WordPress hier nicht funktionierte , habe ich ein paar Versionen ausgelassen. Ich konnte mit dem Hinweis aus diesem Artikel das Problem lösen. Das ist weder ein neues Problem noch die einzige Seite, die die Lösung parat hat, aber es wirkt. Nun ist auch dieses Blog auf  Wordpress Version 3.2

In letzter Zeit gab es hier -zig Spamkommentare. Die habe ich erstmal wieder aussortiert und gebe jetzt Akismet eine Chance – das Standard-Spam-Abwehr-Plugin. Darüber wird nicht viel geredet, was ein gutes Zeichen dafür ist, dass es funktioniert.

Es sollte nun auch wieder ein Tweet rausgehen, wenn hier ein neuer Artikel erscheint. Alles in allem glänzt es jetzt wieder im Blog – also können wieder ein paar mehr Artikel kommen, wo ich doch jetzt so ein wichtiges Parteiamt bekleide :D

2010-09-01 | Pixmania liefert gebrauchte Ware und stellt sich dumm

Erst lassen sie sich Zeit beim Liefern, dann kommt eine aufgerissene Verpackung und wenn man fragt, stellt sich Pixmania dumm. Zu allem Überfluss bekommt man mehrmals täglich Werbemails von denen.

Ich habe am 12.8.2010 bei Pixmania ein Telefon bestellt und sofort überwiesen. Trotzdem dauerte die Lieferung der Ware, die sofort verfügbar war bis zum 20.8. Das ist zwar nicht unverschämt lange, aber einfach zu lang. Da hätte man besser bei einem Händler gekauft, der ehrlich 2-3 Tage als Lieferfrist angibt.

Nur leider halte ich dann eine Schachtel in der Hand, deren eines Siegel gebrochen war. Das Siegel sagt ironischerweise „Nicht annehmen, wenn Siegel beschädigt“. Nur leider ist der Postbote schon über alle Berge, wenn man die Umverpackung geöffnet hat.

Ich schreibe also eine Nachricht an Pixmania – das Webinterface begrenzt die Länge der Nachricht auf 700 Zeichen – in der ich die Lage knapp schildere und dass ich ein Angebot erwarte. So sieht die Antwort aus:

Guten Tag M Matthias Ostrowski, [sic!]
Vielen Dank für Ihre Mail und Ihr Interesse an Pixmania.

Es gelten immer die Preise, wie beim Zeitpunkt Ihrer Bestellung auf unserer Seite angegeben

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,
Das Kundenservice-Team

Inwiefern ist das ein Antwort auf meine Anfrage, warum ich bereits geöffnete Ware geliefert bekomme? Eine Entschuldigung ist das auch nicht. Nicht einmal ein Hinweis á la das steht so in unseren AGBs. (Wenn es denn da so stünde.)

Wenn Kunden von ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und Ware zurückschicken, dann ist das OK. Wenn man als Versender dieser Ware auch wieder verkaufen will, dann ist das auch OK. Aber man kann nicht einfach den Leuten die aufgebrochenen Verpackungen ins Paket packen. Dann gehört ein Pixmania-Siegel drauf und ein kurzes Begleitschreiben: es handelt sich hierbei um Retourware, die nicht minderwertig ist und von uns geprüft wurde, sie haben volle Gewährleistung. Das wäre transparent und kundenfreundlich.

Kundenservice sieht bei Pixmania anders aus. Pixmania ist für mich gestorben. Jetzt muss ich nur noch deren täglich mehrfachen Spam loswerden. Wie kommen die nur drauf, das jemand, der ein Telefon gekauft hat, gleich wieder eins will??

[Update 04.09.2010] Letzte Meldung von Pixmania, wieder an der Frage vorbei.
Mehr nach dem Break (mehr …)

2009-08-01 | Kommentarspammer nerven!

Echt eyh! Lasst doch endlich den Müll ihr SEOs, ihr Suchmaschinen-Optimierer. Es nützt nichts. Niemand will Kommentare wie „Guter Ansatz – denke auch in diese Richtung“ oder „It’s a pity that people don’t realize the importance of this information.“ Die haben keinen Bezug zum Blogpost und zeugen nur davon, dass der Artikel ganz offensichtlich NICHT gelesen wurde. SEOs, lernt es endlich: nur Qualität und Inhalte bringen eine Seite dauerhaft nach vorn. Googles Pagerank beachtet Links in Kommentaren ohnehin nicht.

Warum gibt jemand, der nach seiner IP-Adresse in der Uni von Bangkog sitzt, eine österreichisches Karriereportal als Homepage an? Doch nur, damit ein Link zu dieser Webseite auftaucht. Wörtlich gleichlautende Kommentare finden sich überall in Blogs: dreisamblog, infopirat, Ein Fußball-Blog, Musik-Schmidt und sogar in einem Blog, das nicht annähernd auf deutsch ist und dessen Kommentare von Casino-Werbung nur so sprudeln: mintkei. Ist das Koreanisch?

Liebe Blogger, lasst euch nicht nicht von Floskeln täuschen und akzeptiert diese Nullkommentare nicht aus Eitelkeit.