Artikel mit ‘701’ getagged

2008-07-09 | [Update] schwarzer EeePC 4G zu verkaufen

EeePC 701 komplett, zu VerkaufenWie ihr ja wißt, hab ich noch einen schwarzen ASUS EeePC 701. Da ich jetzt aber den Akoya habe und auch vorerst behalten will, biete ich den Eee zum Verkauf. Er hat seine Vor- und Nachteile und vor allem ist dieses Angebot ein Schäppchen – ach, was sag ich – ein Schnapp. so billig bekommt man den Einstieg in die Welt der Netbooks nie wieder!

Es gibt den EeePC Originalverpackt, mit vollständigem Zubehör (Akku, Tasche, Netzteil, CD, Handbuch) mit dem Betriebsystem eeeXubuntu oder dem Original- Xandros mit EasyMode.

Ich setze die Verhandlungsbasis mal auf 250€. Die Kosten für den einfachen Versand trag ich. Vorkasse ist aber Pflicht.

[Update] Der Eee ist weg – dem Käufer viel Spaß damit

2008-07-04 | Unterschiede zwischen Eee und Akoya mini

Ich habe mal die Unterschiede zwischen den beiden Geräten EeePC 701 4G und Medion Akoya mini notiert und mit ein paar Bildern illustriert. Dabei geht es mir nicht um irgendwelche technischen Daten, die man ja eh überall nachlesen kann.

Ich werde die Seite entsprechend ergänzen, wenn mir noch etwas auffällt. Hinweise nehme ich natürlich auch gern entgegen.

2008-06-30 | Größenvergleich mit dem Aldi- Flyer [Update]

Der Größenunterschied zwischen ASUS EeePC und dem Medion Akoya Tastaturen

Niemand schickt mir Geräte zum antesten und aus eigener Tasche kann ich nicht alles bezahlen. Deswegen kommt’s mir sehr entgegen, dass Aldi den Akoya Mini in Originalgröße im Werbeprospekt abbildet.

Die Tastatur ist größer als beim EeePC, aber immernoch kleiner als die meines alten 14″- Notebooks. In der Höhe und in der Breite fehlen 2 bzw. 3mm. Dafür gibt es eine Zweireihige Returntaste und mit [Fn]+[F6] eine Webcam- Taste, die ich beim 701 noch vermisst habe. Die Umlauttasten sind normalbreit und nicht wie bei EeePC extraschmal. Nur [Strg] und [Fn] sind nach meinem Geschmack vertauscht.

Auf der Aldi Nord Webseite ist der Akoya Mini nun auch aufgetaucht, nachdem msi-wind.de berichtet hatte, dass es ihn dort auch geben würde. Der Marktleiter beim Discounter in meiner Nähe konnte mir allerdings nicht sagen, wieviele Geräte oder gar in welcher Farbe sie bekommen würden.

[Edit] P.S. die schlechte Fotoqualität möge man mir bitte nachsehen, derzeit ist der Akku meiner Kamera kaputt und ich fotografiere mit dem Handy.

[Edit 2] Natürlich habe ich nachgemessen, ob die Abbildung wirklich den Maßstab 1:1 hat. Ja, sie hat – im Rahmen der Messgenauigkeit.

2008-06-26 | eyekanoid

Mal was Kleines, das auf dem EeePC Spaß macht – ein nettes kleines EyeToy- artiges Flashgame. Und damit die Webcam auch mit Flash funktioniert: http://www.swift-tools.net/Flashcam.

2008-06-08 | mit dem Eee auf Du und Du

Hallo liebe Gemeinde,

ich hab ihn nun also in den Händen, meinen EeePc und ich will euch mal einen Rapport erstatten.

Ja, ich weiß, Reviews gab’s schon viele und so unendlich neu ist dieses Gimmick hier ja nicht.

Der EasyMode war mir nicht so recht ausreichend, obwohl man sagen muss, dass so mancher Benutzer gut damit klarkommen könnte – wäre er nicht so unaufgeräumt.

Ich habe mich für eeeXubuntu entschieden und bin damit ganz gut dran. Es funktioniert ganz gut. Man muss natürlich ein bischen Hand anlegen, damit man mit den eingeschränkten Mitteln des Eee zurechtkommt. Die Darstellung mancher progrmme muss angepasst werden. Thunderbird musste die Mailvorschau weglassen, auf kleine Icons umgestellt werden und den Text darunter verheimlichen. Aber dannn kann man sehr gut damit arbeiten. Es fühlt sich fast wie der kleine Bruder an – Thunderbirdy :)

Internet browsen – vielen halten das ja für die uneingeschränkte Domäne von Firefox. Leute, ich habe eine Nachrcht für euch: auf dem Eee ist Opera der beste Browser der Welt. (Nicht, dass ich nicht schon vorher von dessen Qualitäten überzeugt gewesen wäre..) In Optionen „auf Seitenbreite anpassen“ aktiviert und das WWW ist dein Freund. Auch auf großen Seiten ist horizontales Scrollen kein Thema und die Anzeige ist trotzdem ziemlich originalgetreu.

Ansonsten muss man sich auf dem Eee daran gewöhnen, bei vielen Programmen die F11- Taste zu benutzen, Fenster zu maximieren und Optionen nutzen, die Fenster zusammenfassen.

Und jetzt die schlechten Nachrichten: die Tastatur ist grauenhaft klein, man muss gebremst und konzentriert tippen.