Archiv für die Kategorie ‘meta’

2008-06-03 | Gutes Blogtool für Linux gesucht

So toll die Verwaltungsseite von WordPress auch ist, manchmal ist man ja einfach nicht online. Da wäre ein Tool nützlich, mit dem man Offline schreiben kann und veröffentlicht, wenn man mal irgendwo Netz hat.

angeschaut hab ich mir schon Drivel – das macht einen netten Eindruck, allerdings kennt es soetwas wie Tags nicht und vernichtet die Tags beim Bearbeiten bestehender Einträge.

Diesen Eintrag schreib ich grad mit gnome-blog, das als Panel-Applet nett ist, aber doch sehr spartanisch.BloGTK hab ich mir auch schon angesehen. Das wollte nicht so recht mit meinem WordPress und scheint mir auch mancherorten etwas bedienungsunfreundlich. Man muss zuerst in einem Menü einen Dialog öffnen ein Blog auswählen, auch wenn man nur eins hat, gibt es trotdem einen nichtlöschbaren default- Eintrag, der auch per default ausgewählt ist. Dann muss man in einem anderen Menü Connect clicken.

Was gibt es wohl noch so? Für Vorschläge bin ich offen, die darf man mir gern in den Kommentaren hinterlassen.

2005-09-13 | Hello world!

.. tja, nun hab‘ ich auch eins. Ein weblog, we-blog, blog oder wie auch immer der einzelne das gern nennen mag. Der Beitragstitel „Hello World!“ trifft’s ganz gut. Schließlich ist „Hello World“ das Programm, das jeder als erstes schreibt, wenn er sich mit einer neuen Programmiersprache vertraut macht. Und irgendwie ist der erste Beitrag im eigenen Blog etwas ganz ähnliches – ertmal gucken wie’s funktioniert, was passiert, wie alles abläuft – um Sinn geht’s nicht, auch nicht um Inhalt. Wozu auch? Diesen Beitrag wird doch nur derjenige entdecken, der sich die Mühe macht, eines Tages nach den Wurzeln dieses Blogs zu forschen.

In diesem Sinne:

public static void main() {
   System.out.println("Sei mir gegrüßt, Welt!");
}