2009-07-28 | Weiter keine Meldung von ProMarkt.de

nicht lieferbar

Am Freitag Abend haben wir ProMarkt per Mail darüber aufgeklärt, dass es und reicht: ProMarkt liefert nicht, informiert unzureichend, beruft sich auf unwirksame Klauseln in den AGB und uns ist inzwischen ein bezifferbarer Schaden durch das Verschulden von ProMarkt entstanden.

Wir fragen vorsichtig nach Schadensersatz oder einer angemessenen Alternativlieferung. Weil aber die Liebste keine Geduld mehr hat und endlich ihr Notebook will und zu befürchten steht, dass es das Gerät bald nirgends mehr gibt und adäquate Nachfolgemodelle auf sich warten lassen — deswegen lassen wir ProMarkt vom Haken und widerrufen, fordern das Geld zurück. Dass sich übers Wochenende da nicht so viel tut, damit musste man rechnen. Hat PM deswegen erst am Freitag geschrieben, dass das Gerät nicht nachgeliefert werden kann?

PM_tracking

Wie man sieht, sieht man nichts. Das zeigt das Tracking-system von Promarkt 3 Wochen nach der Bestellung. Nichts von Lieferverzögerung, Nachbestellung oder dem Widerruf des Fernabsatzvertrages. Gute Kundeninformation sieht anders aus.

Nun ist Dienstag, es war einen ganzen Montag Zeit, etwas zu unternehmen. Doch wie immer bei PM: Keine Mail, kein Anruf, kein Eintrag im Trackingsystem:

Eine Antwort zu “Weiter keine Meldung von ProMarkt.de”

  1. Videolan sagt:

    Great!