2008-07-21 | Die können das doch gar nicht richtig!

eine Beobachtung, die ich schon seit einer Weile mache ist folgende: Wenn die Technik etwas einfacher macht, beschweren sich die Experten, dass die Anwender eigentlich gar nichts können und trotzdem eine Ergebnis haben dürfen.

Zu Zeiten von seriellen Terminals, als die Kommandozeile die einzige Art von Benutzerinterface war, war das Bedienen eines Computers eine echte Herausforderung. So mancher verbrachte Tage und Wochen mit dem Studium von Handbüchern – plötzlich kommen da die Macs und Windowskisten, selbst in Linux halten KDE und Gnome Einzug und geben dem ungelernten Benutzer eine Möglichkeit an die Hand, den Rechner mit draufschauen und mal hier mal da klicken zu erkunden, zu erlernen und zu bedienen. Nutzloser Klicki- Bunti- Kram heißt es dann – „Die können doch nicht wirklich einen Computer bedienen!“

Fotografen mussten früher sorgsam überlegen, welche Blende, Belichtungszeit usw. sie wählen und jeder Druck auf den Auslöser war wohlüberlegt, denn Film und Entwicklung waren teuer. Im Zeitalter der Digitalkameras drücken Amateure hunderte Male auf den Auslöser, die Automatiken der Kameras liefern ein Ergebnis, das zumindest dem eines mittelmäßig begabten Fotografen entspricht. Prompt kommt von den Inhabern des Wissensmonopols der Ausruf „Ha, das ist doch keine Kunst, so kann ja jeder. Die können doch nicht richtig fotografieren!“

und so gibt es noch viele Beispiele:

„Pah, Automatik – die  können ja nicht richtig Auto fahren!“

„Ach Fahrrad – die können nur nicht richtig reiten!“

„Telefon – die können nur nicht richtig morsen!“

Irgendwie ist der Mensch so angelegt, dass er allergisch reagiert, wenn sein Wissen ihm Anderen gegenüber keinen Vorteil mehr bringt. So wird sich wohl jede Entwicklung, die Laien den Zugang zu einer Technik ermöglicht, der selben Kritik ausgesetzt sehen.

Was wird der nächste große Aufreger unter Experten sein? Vielleicht die Podcast- Maschine? Einfach reinsprechen, ein paar Aufhübschungen wie Jingles, Äh- Unterdrücker und Musik wählen, Okay drücken – fertig ist der Podcast. plötzlich machen 100- tausende einen Podcast und allerorten heißt es „die können ja nicht richtig podcasten!“

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.